IFTO → Ausbildung → Angebotene Abschlussarbeiten → Raue Oberflächen und Zufallsverteilungen von Partikeln in photonischen Bauelementen

Startseite      Kontakt      Impressum      FSU ¦  ACP ¦  Friedolin ¦  Webmail         

Bachelor- oder Masterarbeit "Raue Oberflächen und Zufallsverteilungen von Partikeln in photonischen Bauelementen"

Thema: Nanophotonik und -plasmonik, Theorie und Simulation
Methoden: Boundary Element Method (BEM), Rigorous Coupled Wave Analysis (RCWA)
Fähigkeiten: Computergestützte Elektrodynamik, Nanowissenschaften, Programmierung
Software: Python, C/C++, Matlab, Mathematica, COMSOL

Die Herstellung zufälliger Nanopartikelverteilungen ist häufig billiger und schneller als reguläre Verfahren zur Oberflächenstrukturierung und kann sowohl mit physikalischen als auch chemischen Methoden erreicht werden. Bezüglich theoretischer Modellierung stellen diese eine besondere Herausforderung dar.

Bild 3a
Die Einheitszelle einer zweidimensionalen Struktur kann verwendet werden, um Quasi-zufallsverteilungen zu erreichen.
Bild 3b
Modellierung beschäftigt sich häufig mit ideal glatten Strukturen, statt realistischen, rauen. Raue Grenzflächen streuen das Licht jedoch signifikant.

Mit dem Ziel, Anwendungen aus der Photovoltaik, Katalyse, Spektroskopie und verwandten Feldern näher zu untersuchen, beschäftigt sich diese Arbeit mit Zufallsverteilungen bis hin zu atomisch rauen Oberflächen.

Theoretische Modelle und numerische Methoden zur Beschreibung von Streueffekten, sowie die Einarbeitung des entwickelten Modells in die RCWA-Methode für Vielschichtsysteme sind geplant.

Die Arbeiten im Einzelnen

Bild für Abschluss 5
Bachelor-/Masterarbeit
Bild für Abschluss 6
Bachelor-/Masterarbeit
Bild für Abschluss 7
Bachelor-/Masterarbeit
Bild für Abschluss 1
Bachelor-/Masterarbeit
Bild für Abschluss 2
Masterarbeit
Bild für Abschluss 3
Masterarbeit
Bild für Abschluss 4
Bachelor-/Masterarbeit


Kontakt

Dr. Christin David

Abbeanum Fröbelstieg 1, Raum 103

christin.david@uni-jena.de


Zurück zur Übersicht   ⇑